Psychotherapie für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene


Ich arbeite nach den Richtlinien der Verhaltenstherapie, die  als Verfahren zur Behandlung von psychischen Störungen wissenschaftlich anerkannt ist. Die Psychotherapieforschung bestätigt der Verhaltenstherapie sehr gute Ergebnisse für die Therapie von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Verhaltenstherapeuten verstehen psychische Störungen als Ergebnis ungünstig verlaufender Lernprozesse. In der Therapie sollen einerseits die Ursachen der Probleme erkannt und andererseits die eigenen Handlungsmöglichkeiten erweitert werden, damit die Patientinnen und Patienten neue Erfahrungen machen können. Dabei setzt die Therapie stets an den konkreten Problemen im Alltag an. Je nach Alter, Bedarf und Absprache werden Bezugspersonen in die Therapie einbezogen.

Grundsätzlich unterliegen die Diagnostik und die Behandlung der Schweigepflicht. Der Kontakt mit Bezugspersonen, Ärzten, Kliniken, Kindergärten oder Schulen ist nur nach entsprechender Schweigepflichtsentbindung möglich.